• Gesamtschule [ENG]
  • Gesamtschule [SPA]
  • Gesamtschule [FR]

Corona-Virus

Liebe Betriebe, liebe Schülerinnen und Schüler,
aufgrund der aktuellen Situation sind die Schulschließungen bis zum 19.04.2020 verlängert worden. Über die Konsequenzen, die diese Situation für zentrale Prüfungen hat, informieren wir Sie hier, sobald uns Entscheidungen  vorliegen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus Sicherheitsgründen Schülerinnen und Schülern in dieser Zeit keinen Zutritt zur Schule gewähren können.

Update 01.04.2020: Die Termine für die Abiturprüfungen wurden um fünf Tage nach hinten verschoben. Nähere Informationen finden Sie hier.

Update 31.03.2020: Die schriftlichen Abschlussprüfungen der Auszubildenden des Außenhandels finden in der Zeit vom 16. bis 19. Juni 2020 statt. Alle wesentlichen Informationen finden Sie auf der Seite der Handelskammer: https://www.hk24.de/produktmarken/ausbildung-weiterbildung/coronavirus-faq-ausbildung--4724900

Update 24.03.2020: Die schriftlichen Abschlussprüfungen der Betriebswirt*innen im Außenhandel finden in einer der Situation angemessenen Weise statt. Alle im engeren Sinne Beteiligten sind informiert.

Bitte klicken Sie hier für alle weiteren aktuellen Informationen zu Prüfungen, Veranstaltungen und geförderten Auslandspraktika von Auszubildenden.

Update 21.03.2020: Der Anmeldezeitraum für das Wirtschafsgymnasium ist bis zunächst zum 30. April 2020 verlängert.

Anwesenheit und Anmeldungen
Das Schulbüro ist in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr (freitags 14.00 Uhr) besetzt.
Anmeldungen für die 11. Klassen des Wirtschaftsgymnasiums und für die Nachqualifikation Englisch für das kommende Schuljahr können im Schulbriefkasten abgegeben werden. Grundsätzlich sind Anmeldungen auch per E-Mail oder per Post möglich (Formulare finden Sie auf dieser Homepage).

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Schulhomepage,

auf der Website der Schulbehörde: https://www.hamburg.de/bsb/
und auf der Seite der Gesundheitsbehörde: https://www.hamburg.de/coronavirus/
 
Entnehmen Sie die aktuellen Risikogebiete dem folgenden Link:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html
Darüber hinaus beziehen die Gesundheits- und  Schulbehörde in Hamburg Rückkehrer*innen aus Österreich und der Schweiz in die Regelungen für Risikogebiete ein.

Die Hamburger Hotline für Fragen zum Corona-Virus ist unter 040 428 284 000 erreichbar.

07.02.2020

Handel mit Nahost

Zwischen 1001 Nacht und arabischem Frühling - Handel mit der arabischen Halbinsel

Interessierte Auszubildende und Ausbilder*innen aus den Außenhandelsbetrieben sowie Kolleginnen und Kollegen der Berufsschule folgten gespannt dem obigen Fachvortrag von Herrn Patrick Flemming, Area Manager Middle East bei der E.G. Kistenmacher GmbH & Co. KG.

„Ich verkaufe Wasserhähne nach Saudi Arabien“ – so eine seiner einführenden Aussagen. Über welche Vertriebswege und unter Berücksichtigung welcher interkulturellen Besonderheiten das Handelsgeschäft seines Unternehmens jahrelang stattfand, schilderte Herr Flemming abwechslungsreich und anschaulich. Unterlegt waren seine Ausführungen durch zahlreiche Fotos, die den Teilnehmer*innen einen Einblick z.B. in die Warenpräsentation und Verhandlungsstrategien im Zielland gaben.  

Vor allem in den letzten zwei Jahren wurde das Unternehmen durch tiefgreifende Änderungen in der arabischen Welt aber dazu gezwungen, die eigenen Handelspraktiken grundlegend zu überdenken. Die Reduzierung der saudischen Handelspartner auf wenige größere Importhandelshäuser, als auch Label- und Meldepflichten für die eigenen Exportprodukte waren Gründe dafür, das eigene Tätigkeitsfeld zu überdenken und auszuweiten. Derzeit wachsen die Bedeutung der detaillierten Marktanalyse sowie die Beratung der kooperierenden Industriebetriebe in Deutschland und Handelspartner im arabischen Raum. Damit einher geht die Verschiebung der berufsrelevanten Kompetenzen der aktuellen und zukünftigen Mitarbeiter*innen. Neben einem soliden Außenhandelsfachwissen gewinnen die Analyse- und Problemlösefähigkeit, soft-skills sowie strategisches Denken zunehmend an Bedeutung.

Unser Dank geht an Herrn Flemming, der mit seinem Vortrag die Besonderheiten und die Veränderungen im Handel seines Unternehmens veranschaulichte und daraus die sich verändernden Anforderungen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Außenhandel  ableitete.

Europaschule in Hamburg