• Gesamtschule [ENG]
  • Gesamtschule [SPA]
  • Gesamtschule [FR]

Corona-Virus

Liebe Betriebe, liebe Schülerinnen und Schüler,

Wir wünschen all unseren Prüflingen aus dem Wirtschaftsgymnasium Erfolg und starke Nerven für ihre Prüfungen!

Informationen: Wie von der Schulbehörde angekündigt, beginnen wir - parallel zu den laufenden Abiturprüfungen - ab dem 27.04.2020 im Rahmen unserer Möglichkeiten mit Präsenzangeboten für unsere SuS.

Zunächst beginnen die Berufsschulklassen aufgrund der Handelskammerprüfung (15. bis 17. Juni 2020). Zusätzliche Informationen sind auf der Seite der Handelskammer hinterlegt.

Alle anderen Klassen und Kurse erhalten zu einem späteren Zeitpunkt Informationen zu Präsenzangeboten über Ihre Klassenlehrer/-innen und Tutoren/-innen. Diese werden entsprechend der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in kleinen Gruppen durchgeführt. 

Anmeldezeiträume: Der Anmeldezeitraum für das Wirtschafsgymnasium wurde zunächst bis zum 15. Juni 2020 und der für die Nachqualifikation Englisch für Migrantinnen und Migranten bis 15. Juni 2020 verlängert. Kontaktieren Sie uns gerne bei individuellen Fragen oder Beratungswünschen.

Beratungsangebot: Für alle, die sich Unterstützung durch Beratung wünschen, bieten Frau Cloppenburg und Herr Hansen die Kontaktaufnahme über E-Mail an.

01.04.2019

Europawahl 2019

Sensibilisierung von Schülerinnen und Schülern für die Europawahl 2019 und Förderung des europäischen Gedankens an der Beruflichen Schule Am Lämmermarkt

Ein besonderes Highlight war sicherlich die Diskussionsrunde von 43 angehenden Betriebswirten im Außenhandel und Bachelor of Business Administration der Beruflichen Schule Am Lämmermarkt mit Justizsenator Dr. Till Steffen am 29. März 2019. Schwerpunkte im Austausch mit dem Senator waren die Europawahl 2019 und die Zukunft der EU. Lesen Sie dazu auch: Europaprojekttag an der Beruflichen Schule und Europaschule

Das Thema "Europawahl 2019" wird bis zum 26. Mai in vielen Klassen und Kursen aller Schulformen am Lämmermarkt Thema sein:

Im Wirtschaftsgymnasium werten die Schülerinnen und Schüler anhand selbst gewählter Kriterien die Positionen der verschiedenen Fraktionen des EU-Parlamentes aus. Weitere Teams recherchieren zu den rechtlichen Grundlagen der Europawahl, ihrer Geschichte sowie formalen Fragen der Wahldurchführung Legislaturperiode, Wahlberechtigung und Bedeutung von EU-Normen bezogen auf nationales Recht.

Zudem nehmen die Wirtschaftsgymnasiasten an der Juniorwahl zur Europawahl teil, bei der im Klassenraum eine quasi echte Wahl durchgeführt wird und somit die Wahlgrundsätze einer demokratischen Wahl veranschaulichen werden können.

Aus der Berufsschule für den Außenhandel werden erneut zwei Klassen vom 8. bis 12. April im Rahmen einer beruflichen Exkursion Brüssel und Antwerpen besuchen. Zentraler Bestandteil der Exkursion wird der Besuch des EU-Parlament und ein Gespräch mit dem Europaabgeordneten Knut Fleckenstein sein.

Unser aktuelles Erasmus+ Projekt mit den fünf europäischen Partnerschulen aus Frankreich, Island, Portugal, Slowenien und der Türkei erstreckt sich über zwei Jahre. In dieser Zeit arbeiten die Schülerinnen und Schüler in länderübergreifenden Teams zum Thema "Digitalisierung", u.a. Cybermobbing, Sicherheit im Netz und Netzneutralität / fake news sowie learning apps. Anfang April findet das Projekttreffen in Paris statt.

Als Europaschule sind die Kooperation mit europäischen Partnerschulen, die Thematisierung von europarelevanten Aspekten im Unterricht, die Gestaltung besonderer Aktivitäten zum Europaprojekttag und die Zusammenarbeit mit externen EU-Experten ein integrativer Bestandteil des Schullebens.

 

Europaschule in Hamburg